Über uns

TANGO Argentino ist:   

  • immaterielles Weltkulturerbe seit 2009
  • Musik, Tanz  und Kultur als Teil des argentinischen Lebensstils
  • “… ein trauriger Gedanke, den man tanzen kann …” (E.S.Discépolo)
  • “… der vertikale Ausdruck eines horizontalen Verlangens …” (B.Shaw)
  • “… zwei ernste Gesichter und vier Beine, die sich amüsieren …”
  • … vertanzte Emotion …
  • … soziales Miteinander …
  • … gesund und hält Geist und Körper jung …
  • … … …

—>  TANGO hat viele Facetten, die es zu entdecken lohnt !

 

Das Herz des argentinischen Tangos begann Ende des 19. Jahrhunderts in den Hafenstädten am Río de la Plata zu schlagen. Inzwischen wird er auf der ganzen Welt getanzt und ist seit 2009 immaterielles Weltkulturerbe.

Tango Argentino ist anders als die üblichen, im öffentlichen Bewußtsein verankerten Paartänze, manche sagen sogar, er sei die „Königsdisziplin“. Der Tango Argentino ist ein ausdrucksstarker, emotionaler und kreativer Tanz. Er lebt durch seine harmonische Dynamik und lässt vielfältige Möglichkeiten und Interpretationen zu.
Man lernt keine festgelegten Schrittfolgen, sondern das Führen und Folgen, Geben und Nehmen, Aktion und Reaktion, Vorschlag und Interpretation, … und Improvisation …,  der Tanz ist (idealerweise) eine nonverbale Kommunikation zweier Körper im Einklang zur Musik.

Jeder Tango beginnt mit einer Umarmung, dann kommunizieren die Tänzer einfach über die Musik, jenseits aller sprachlichen und nationalen Barrieren. Das Alter und die körperliche Leistungsfähigkeit spielen dabei keine zentrale Rolle, jeder setzt den Tanz mit seinen Möglichkeiten um und lernt Aufmerksamkeit: also genaues Hinhorchen auf die Impulse des Führenden und das Erkennen und feinfühliges Eingehen auf die Reaktion des Folgenden.
Dabei ist es wie im richtigen Leben: mit dem einen Menschen versteht man sich besser als mit dem anderen, und manchmal kommuniziert man gnadenlos aneinander vorbei – dann macht man das Beste daraus und lacht drüber, und Lachen ist ja bekanntlich gesund.

Studien von verschiedenen renomierten Instituten belegen inzwischen auch die positive Stimulation von bestimmten Hirnregionen beim Tangotanzen, und daß damit Erkrankungen wie Alzheimer oder Parkinson vorgebeugt werden kann. Außerdem wirkt sich die stete körperliche Bewegung positiv aus auf Körperspannung, Koordination, Beweglichkeit, Gleichgewicht, und natürlich auf die Musikalität, die von der facettenreichen Tangomusik ganz besonders angeregt wird.

Durch das besondere Zusammenspiel von engem Kontakt zum Tanzpartner und konzentrierter Bewegung zur Musik produziert der Körper einen  Überschuß an Glückshormonen, Tango tanzen ist also nicht nur gesund, es macht auch glücklich!

(… und auf fortgeschrittenen Ebenen manchmal sogar süchtig, immer auf der Suche nach dem ultimativen Tanz …  oder ist es einfach nur die Suche nach Glück in einer Umarmung?  Wer weiß das schon …)

 

Der Verein Tango in Ingolstadt e.V.

Der gemeinnützige Verein „Tango in Ingolstadt e.V.“ wurde im Jahr 2014 gegründet. Ziel des Vereins ist es, mehr Menschen für diesen besonderen Tanz zu begeistern, die mit dem Tanz in Verbindung stehende Kunst und Kultur seiner Ursprungsländer bekannt zu machen und als festen Bestandteil des kulturellen Lebens in Ingolstadt zu etablieren und zu fördern.

Dazu organisieren wir regelmäßige Tanzveranstaltungen, die sogenannten „Milongas“, an verschiedenen Orten, wobei auch immer wieder Tango-Musiker live für die Tänzer spielen und dem Abend ein besonderes Flair verleihen. Im Sommer von Juli bis Mitte September tanzen wir jeden Mittwoch Abend von 18:30 bis 22 Uhr auf dem Rathausplatz.

Über den Verein sollen freundschaftliche Beziehungen untereinander und der Kontakt zu anderen Tango-Szenen gepflegt werden. Der Verein möchte über Darbietungsmöglichkeiten auch Tango-Musiker und Tango-Tänzer fördern und dadurch den kulturellen Austausch im In- und Ausland pflegen.

Außerdem bietet der Verein eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich tänzerisch weiterzuentwickeln, z.B. bei regelmäßigen vereinsinternen Workshops und Übungsabenden oder durch professionellen Tanzunterricht bei externen Lehrern.

Alle aktuellen Aktivitäten findet Ihr im  –>  Kalender

 

Logo-Aufkleber